Der natürliche Wasserspeicher zur Förderung
des optimalen Wachstums Ihrer Pflanzen

Rotes Gold besteht zu 100% aus reinem Ton-Mehl aus der Steiermark ohne jegliche Zusatzstoffe. Es verbessert die Qualität des Bodens und sorgt für Ertragssteigerung. Durch den Zusatz von Rotes Gold kann der Boden größere Niederschlagsmengen aufnehmen und die gespeicherte Feuchtigkeit bei Bedarf wieder abgeben. Längere Trockenzeiten und negative Auswirkungen des Klimawandels werden dadurch ausgeglichen.

Wirkung

Rotes Gold verbessert den Boden durch Auf­lockerung und Wasser­speicherung, führt dem Boden bei Bedarf Wasser und Nähr­stoffe (Phosphor, Stickstoff, Kalium und Calcium) zu und sorgt für ein optimales Pflanzen­wachstum. Es ent­säuert auch den Boden und reguliert den PH-Wert. Es nimmt Dün­gern die Schär­fe und neutrali­siert Gerüche und baut eine natürliche Ton-Humus-Kolloide auf (Schwammeffekt).

Anwendung

Für Topf­planzen, Pflanzen in Hoch­beeten und Blumen­kisten

Beim Pflanzen oder Umtopfen wird eine circa 10 mm dicke Schicht von Rotem Gold unter dem Wurzel­ballen gleichmäßig in die Pflanzen­erde eingebracht. Die Pflanze wird danach eingesetzt und aus­reichend ge­gossen.

Gutachten

Rotes Gold ist ein Wasser­speicher (Bodenhilfsstoff) und wurde einzelgenehmigt gemäß § 9a Düngemittelgesetz 1994, geprüft und freigegeben von der AGES Bundes­amt für Er­nähr­ungs­sicherheit mit der Prüf­nummer 18134425-001 – Boden­hilfsstoffe 9a.

Rotes Gold erfüllt gemäß Ver­ordnung- BIO AUSTRIA VO (EG) 834/2007 idgF – die Voraus­setz­ungen für die Verwendung in der biologischen Landwirtschaft (ge­prüft durch die EASY-CERT services GmbH).

Die Verwendung des Roten Goldes
in Garten, Landwirtschaft, Obstbau & Gemüseanbau

Dem Wirtschafts­dünger (Hühner-, Rinder-, Schweine­mist, Kompost, usw.) darf bis zu einem Anteil von 40% Rotes Gold beigemischt werden. In dieser Form darf es auch auf landwirtschaftlichen Flächen, die der Lebensmittel­erzeugung dienen, aufgebracht werden. Pur darf es nicht aufgebracht werden. Im Hobby­garten­bau darf es zu Kultur­substraten (Kompost, Erde u.s.w.) zu einem Anteil bis zu 40% Rotes Gold bei­ge­mischt werden. Die spätere Ein­arbeitung in den Boden durch Pflügen oder umstechen optimiert die Wirkung. Im Garten nach dem Aus­bringen gießen. In der Landwirt­schaft Rotes Gold vor einer Regen­periode ausbringen.

Rotes Gold im Test

Rotes Gold wurde mehrfach erfolgreich getestet. Bei Versuchen wurden dieselben Pflanzen in gleichen Gefäßen nebeneinander und unter gleichen Bedingungen gepflanzt und über mehrere Monate auf dieselbe Weise betreut.

Verwendung von Rotem Gold

Bei diesen Balkonpflanzen wurde in die reine Pflanzenerde eine Schicht Rotes Gold eingebracht. Die Pflanzen wurden über mehrere Monate am selben Standort in gleicher Art und Weise betreut, wie die Pflanzen ohne Rotem Gold.

Die Pflanzen unter Verwendung von Rotem Gold haben sich viel kräftiger, schöner und gesünder entwickelt, als die Pflanzen ohne Rotem Gold.

Keine Verwendung von Rotem Gold

Bei diesen Balkonpflanzen wurde reine Pflanzenerde verwendet. Die Pflanzen wurden über mehrere Monate am selben Standort in gleicher Art und Weise betreut, wie die Pflanzen unter der Verwendung von Rotem Gold. Die Pflanzen haben sich dabei durchschnittlich entwickelt.

Der Wachstumsrückstand gegenüber den Pflanzen mit Rotem Gold ist optisch klar erkennbar.

Rotes Gold ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich

3 kg Eimer
lose Großmenge

Anwendungszeitraum:

Ganzjährig

Packungsgrößen:

• Eimer 3 kg
• lose Großmengen

Gesundheit und Sicherheit:

Vor Verwendung stets Etikett und
Produktinformationen lesen.
Bitte beachten Sie die Hinweise und
Sicherheitsratschläge.

Vertrieb

Wolfgang Kamper
Am Goldhügel 5
A-8720 Apfelberg
Tel: +43-664-1215468
office@rotesgold.at